G 20 – ham Burg?

Unsere Forderungen, die Lagerfeuer, Kostümspaziergänge und Kaufhallen-Selbstversorgung im Kultur- und Abenteuertouristikprogramm des G-20-Dings unmöglich oder beherrschbar (mit gestaffeltem Eintritt) zu machen, versickerten leider irgendwo.

Weit im Vorfeld schlugen wir schon vor, eine Mauer um Dings, äh Hamburg, zu errichten.

Oder statt die Elbe zu vertiefen, diese zuzuschütten (warum nicht mal mit Wannen?). Der sich dann bildende Morast aus Pfeffer und Säcken brennt fast so schlecht wie Beton.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.