Widerstand ist zwecklos!

Yo mei! War das ein breitbändiger Abend! Die Kantine der Demminer Tennishalle, in der schon Dr. Kundesbanzler Merkel des öfteren aschermittwochs das Klo gesucht hatte, fast so proppenvoll wie der Parkplatz draußen. Und alles nur, weil unser Direktkandiktat Roland Gorsleben auf den UFO-Einladungen und in Funk und Fernsehen im Nordkurier angekündigt war.

Schon vor Beginn mußte er seine Praktikantin vertreten und sammelte selbst etwas überstehenden freien Eintritt ein. Einige der Gäste trennten sich erst von ihren griechischen Euros, als der GRÖVAZIPL ihnen geduldig und ausführlich erklärte, wofür die Spende sei: „Für Mehr!“ Das kam dann an.

Für mehr!

Und das Klappern wurde lauter.

Und zeitigte bald den einzigen Moment des langen Abends, an dem der schon jetzt gescheiterte SPD-Frauenkandidat (im Hintergrund, Abb. ähnlich) etwas zu lachen hatte.

Spende Tabbert

 

Während sich im anderen Hintergrund schon mal die schnelle Abgreiftruppe der PARTEI warm tanzte, schallte unserem GRÖVAZIPL bei seiner Begrüßung ein fideles „Die Partei, die Partei hat immer recht!“ aus dem Publikum entgegen.

P6030937

 

Und staunensloses Fassen gleich im Anschluß, als er die Hälfte seiner jeweiligen Redezeit für das Schnäppchen von nur 50 € je angefangener Minute anbot. Bis das so richtig von einem Ohr zum anderen war, und die erste Zahlung einging, das dauerte… Zeit genug für ein erstes Statement „Warum sollte man Sie wählen?“ (Frage ähnlich.)

G erklärt die Welt 4

Schon an der sofort gleichgeschalteten demütigen Beinhaltung seiner  Gegner und Frauengegner wurde ersichtlich, daß  die vorgetragene To-Do-Liste nur von deren Wahlplakaten zusammengestoppelt war. Aber immerhin hatte die Praktikantin dies noch knapp vorm Termin geschafft.

Unverwechselbar aber trotzdem: unser dreifaches Mehr! Ja eben: Noch Mehr als noch Mehr! Hier der Wortlaut:

„Mehr Polizei, mehr Liebe, mehr Wachstum, mehr Heimat, mehr Kinder, mehr Land zum Leben, mehr tut gut, mehr Freiheit, mehr Seniorengärten, mehr Kinderheime, mehr Krieg, mehr Arbeit, mehr Familie, mehr Brutto, mehr Ärzte, mehr Heimat, mehr Gesundheit, mehr Diäten, mehr Kaffee, mehr Kuchen, mehr Sicherheit, mehr Psychiatrien, mehr Wahlversprechen, mehr Ostsee, mehr Breitband, mehr Hiddensee, mehr Wachstum, mehr Loitz, mehr Erdbeerhof, mehr Flüchtlinge, mehr Demut, mehr Peene, mehr Gerichte, mehr Flughäfen, mehr Wind, mehr Werften, mehr Sonnenschein, mehr Rettung, mehr Bier, mehr Milch, mehr Volk, mehr Zukunft, mehr Mais, mehr Raststätten, mehr Netto, mehr Leistung, mehr Klingeltöne, mehr Demmin, mehr Jugger, mehr Schloßumbauten, mehr Wir, mehr Raum, mehr Kultur, mehr Mecklenburg, mehr Vorpommern, mehr Wachstum, mehr Ehrenamt, mehr Vollmond, mehr Wachstum, mehr Wachstum, mehr Wachstum…“

Hinter vorgehaltener Hand waren fast schon Ansätze von Gedanken fühlbar: ‚Habe ich das nicht irgendwo schon mal gehört? War das nicht irgend so ein Wahlprogramm von uns? Oder der NPD? Oder der schwarz-grüne Koalitionsvertrag BaWü? Hm.‘

Hinter vorgehaltener Hand

 

Na, Schwamm drüber. Es ist doch wohl allen klar, forums geht, isn’t it? Mehr vorwärts und nicht vergessen, was „die Wirtschaft“ braucht.

Weil Wirtschaft eine Stimme braucht

 

Der aufmerksame Leser und Frauenleser fragen nun bestimmt schon eine geraume Weile für sich hin, ob da nicht noch Mehr los war. Auf der anderen Seite neben der extremen Mitte, die vom PARTEI-Spendeneimer besetzt war.

Ja totsächlich! Da channelten Familie, Heimat, Liebe, Miteinander, Gemeinsam auf Kurs, daß es eine Lust war!

SPAFD 1

Sie: ‚Ob der nicht meine Probleme mit nach Schwerin nehmen könnte? Gut besohlt, helles Köpfchen und sogar ein bißchen ’n Alternativer. Und diese gepolsterten Schultern zum Anlehnen erst…‘

Er: ‚Ich seh‘ hier nur Probleme vorort. Zeit, daß ich ins Schloß komme!‘

 

2 Stunden später:

SPAFD 2

Er: ‚Freiwillig nie! Am Mehrsten Heimat habe ich immer noch in meiner Hose. Grins.‘

Sie: ‚Männer sind doch alle gleich. Außer Erwin, der ist Horst.‘

Nun ja, schon MP Sellering hatte auf die Frage, wohin denn „gemeinsam auf Kurs!“ keine Antwort. Woher auch!

Aber gut. Als rezeptfreie Schlaftablette fungierte auch der gescheiterte grüne Versuch ganz außen (nicht im Bild). Da gingen sogar dem Ranz-Frobert zeitweise die Heimatlichter aus:

Lullen tut gut

 

Dafür bekam er später von seiner Ziehmutti einen Rüffel, schnief!

Triumpfirat

 

Oder weil er unselem geliebten Flühlel  nicht die PARTEI-Spenden-Beweisfotos entrissen hatte?

TRI Wie Politik funktioniert 3

 

Egal. Denn wir werden unser bestes Ergebnis seit Kriegsende einfahren.

Ah ja, was es mit der Beitragsüberschrift auf sich hat, erfahrt ihr hier:

Einwohner im Widerstand

Dort kursiert auch der Link zum ersten Videoschnipsel in der U-Tube.

2 Gedanken zu „Widerstand ist zwecklos!

Schreibe einen Kommentar zu Lika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.